Meiller Gärten

München, 2020

Auf dem Nordteil des ehemaligen Meiller Gelände in München- Moosach entstand auf Grundlage des Masterplanes von rpmp Architekten+Stadtplaner und Reiner Schmidt Landschaftsarchitekten, München ein Wohnquartier mit etwa 650 Wohneinheiten.

Das Baufeld von Steidle Architekten liegt am Quartierspark und grenzt im Süden an die bestehenden Werkhallen der Firma Meiller.

Die großmaßstäbliche Haltung historischer Industriebauten wird an dieser Stelle bewusst gesucht. Sämtliche Fassaden erhalten ein übergeordnetes Raster, das im Grunde die jeweilige Wohnungsstruktur abbildet und das Haus als Großform stärkt. Je nach Nutzung werden die Felder unterschiedlich bespielt.

Die besondere innere Struktur, bei der sich separat erschlossene „Haus im Haus“ Typen, mit 1-2 Zimmerwohnungen und Maisonette-Wohnungen mit durchgesteckten Wohn- und Essbereichen abwechseln, prägt auch das äußere Erscheinungsbild, das differenzierter in den Punkthäusern weiterverfolgt wird.

 

Auftraggeber » Reiner Schmidt Landschaftsarchitekten

Art des Verfahrens » Direktauftrag

GF » 15000 m²

Projektteam » Ulrike Anzenberger, Eva Hafenmayer, Stefan Resch, Johann Spengler

 

Adresse » 48.179278, 11.503139

 

 

Publikationen zu diesem Projekt


 

zurück

Fotos: Stefan Müller-Naumann

Fotos: Stefan Müller-Naumann

Das könnte Sie auch interessieren

Loftwohnen am Alten Botanischen Garten

Schinkelplatz

Wohnquartier Angererstraße